Skip to main content
  • Suvretta House

    St. Moritz

  • Das traditionsreiche Hotel im Engadin wurde 1911/12 vom Architekten Karl Koller im Stil der Belle Epoque erbaut. Das schlossartige Gebäude wird seither fortlaufend modernisiert und erweitert. Wir zeichnen seit den 1990er Jahren für die baulichen Veränderungen verantwortlich, dies in enger Zusammenarbeit mit dem Eigentümer, dem Betreiber und dem Generalunternehmer. Neben den allgemeinen Räumen wie Lobby, Festsaal, Mall usw. wurden auch die Hotelzimmer etappenweise auf einen neuen Stand gebracht. Dies unter Berücksichtigung von technisch und wirtschaftlich sinnvollen und effizienten Lösungen im Kontext mit behördlichen Auflagen. Grosse Beachtung wurde der Materialisierung und den Details geschenkt. Beim letzten Umbau wurde unter der bestehenden Vorfahrt ein neuer Skiraum realisiert. Neben Skivermietung und Service bietet die neue Anlage Platz für das persönliche Equipment von bis zu 900 Gästen. Die zum Hotel gehörende Skischule wir im ehemaligen Postgebäude seine neuen Räume beziehen. Eine besondere Herausforderung ist die Anbindung der neuen Infrastruktur an die bereits vorhandene Gebäudestruktur.

    In Zusammenarbeit mit Richmond International / Sue Freeman, London und Implenia Chur.

    Auftraggeber Suvretta-Haus AG, St.Moritz

    Aufgabe Projektierung, Planung, Ausführung

    Realisierung in Etappen 1997 – 2011