Skip to main content
  • Alte Landstrasse

    Oberrieden

  • Der horizontal geschichtete Baukörper schiebt sich in das flach abfallende Terrain. Das Untergeschoss mit der integrierten UN-Garage bildet den Sockel des Gebäudes. Die Fassadengestaltung mit grossformatigen, vorgehängten Eternitplatten und den umlaufenden zeichnenden Geschossplatten proportionieren das Volumen in der Horizontalen und Vertikalen.

    Die elf loftartigen Mietwohnungen, auf vier Ebenen, fügen sich in ein Raster und zeichnen sich durch eine grosszügige Grundrissanordnung aus. Sämtliche Nasszellen und Küchen sind identisch im Grundrisslayout integriert. Die südliche Ausrichtung der Lauben bieten eine gestaffelte Weitsicht über den Zürichsee in die Glarner Alpen.

    Auftraggeber Privat

    Aufgabe Projektierung, Planung und Bauleitung

    Realisierung 2007 – 2010